Startseite » Sicherheitslexikon » Aufhebeln

Aufhebeln

Einbrecher bedienen sich verschiedener Methoden, um zum Ziel zu kommen. Meist geht es darum, gewaltsam in ein Objekt einzubrechen und nach vollzogenem Raubzug wieder hinaus zu gelangen. Dabei verwenden sie oftmals die Methode des Aufhebelns. Es handelt sich tatsächlich um eine der an Fenstern und Türen. Um das Aufhebeln vernünfitg durchführen zu können, verwenden die Einbrecher bestimmte Hebelwerkzeuge, wie zum Beispiel große Schraubendreher, Brechstangen und Meißel. Auch der sogenannte Kuhfuß ist ein relativ beliebtes Werkzeug, weil es einerseits leicht beschafft und andererseits effektiv eingesetzt werden kann.

 

Methoden des Aufhebelns

Beim Aufhebeln muss das Hebelwerkzeug in einen möglichst passenden Spalt zwischen Türflügel und Rahmen gesteckt werden. Auch die Verwendung des Fensterflügels ist eine Möglichkeit. Letztlich geht es darum, beides auseinander zu drücken und den Spalt gewaltsam zu vergrößern. In der Regel wird auf diese Weise dem Objekt ein recht hoher Schaden zugefügt. Doch weil es bei dieser Einbruchsmethode nicht darum geht, unbemerkt hineinzugelangen und hinterher seine Spuren zu verwischen, nehmen die Einbrecher jeglichen Schaden gern in Kauf. Allerdings ist es möglich, sich effektiv vor solchen Einbrüchen durch Aufhebeln zu schützen.

Sowohl Fenster als auch Türen können entsprechend verstärkt werden, was es den Einbrechern zumindest massiv erschwert, in das Objekt zu gelangen.