Startseite » Ratgeber » Karriere-Ratgeber: Studium der Sicherheitstechnik

Karriere-Ratgeber: Studium der Sicherheitstechnik

Studium der Sicherheitstechnik

Was ist die Sicherheitstechnik?

Die an die Sicherheitstechnik gestellten Anforderungen wachsen konstant, denn längst ist sie gegenwärtiger Bestandteil in nahezu allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens, wenn auch meistens nur im Hintergrund. Kein Smartphone, kein Girokonto, kein PC und ebenfalls kein nennenswerter Sachwert kommen ohne Sicherheitstechnik aus. Wir sind auf sie angewiesen, beispielsweise beim Schutz unserer persönlichen Daten, unseres Eigentums, sogar beim Schutz von Leib und Leben. Ohne Sicherheitstechnik könnten zum Beispiel Hackerangriffe innerhalb von Stunden ganze Städte lahmlegen, Straftaten unbemerkt verübt und Delikte nicht aufgeklärt werden. Die Sicherheitstechnik ist wesentlicher Bestandteil der gesamten Sicherheitsbranche und insbesondere im Bereich der Gefahrenabwehr ebenso wichtig, wie bei der Strafverfolgung.

Die Eckdaten des Studiums

Dem Fachbereich Sicherheitstechnik sind unter anderem die folgenden Studiengänge zugeordnet:

  • IT-Sicherheit / Informationstechnik
    Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
  • Sicherheitstechnik
    Bachelor of Science | 7 Semester (Vollzeit)
  • Cyber Security
    Bachelor of Science | 7 Semester (Vollzeit)
  • Gefahrenabwehr / Hazard Control
    Bachelor of Engineering | 7 Semester (Vollzeit)
  • Management in der Gefahrenabwehr / Schwerpunkt Katastrophenmanagement
    Bachelor of Science | 8 Semester (Teilzeit)
  • Management in der Gefahrenabwehr / Schwerpunkt Rettungsdienst Katastrophenmanagement
    Bachelor of Science | 8 Semester (Teilzeit)
  • Management in der Gefahrenabwehr / Schwerpunkt Rettungsdienstmanagement
    Bachelor of Science | 6 Semester (Teilzeit)
  • Security & Safety Engineering
    Bachelor of Science | 7 Semester (Vollzeit)
  • Sicherheit und Gefahrenabwehr
    Bachelor of Science | 7 Semester (Vollzeit)
  • Sicherheitsingenieurwesen
    Bachelor of Engineering | 6 Semester (Vollzeit)
  • Sicherheitsmanagement
    Bachelor of Arts | 6, 7, 8 oder 9 Semester (Vollzeit oder berufsbegleitend)
  • Sicherheitswesen
    Bachelor of Science | 6 Semester (dual)
  • Integriertes Sicherheitsmanagement
    Bachelor of Science in Engineering | 6 Semester (berufsbegleitend)
  • IT-Security
    Bachelor of Science in Engineering | 6 oder 7 Semester (Vollzeit oder berufsbegleitend)
  • Sichere Informationssysteme
    Bachelor of Science in Engineering | 6 Semester (Vollzeit)

Aufgrund der vergleichbar geringen Bewerberzahlen werden gegenwärtig keine Zulassungsbeschränkungen erteilt, wie es beispielsweise an der Universität / Hochschule im Bereich Medizin der Fall wäre. Ein NC (Numerus Clausus) wird daher nicht gefordert.

Der Master kann konsekutiv (inhaltlich anschließend / aufbauend) im Anschluss an ein Bachelorstudium erfolgen.
Für die Leistungsanerkennung, auch auf das Ausland bezogen, werden bei einem Bachelor mindestens 180 sowie höchstens 240 ECTS Punkte benötigt.

Für das Masterstudium sind zusätzlich mindestens 60 sowie höchstens 120 ECTS Punkte nötig.

Vorteile und Karrieremöglichkeiten nach dem Studiengang

Mit einem erfolgreichen Abschluss des Studiums Sicherheitstechnik gelten Sie als ausgewiesener Experte für die Bereiche Technik und Sicherheit, sowohl im privaten wie im betrieblichen Sinne. Im Anschluss besitzen Sie die erforderliche Qualifikation um beispielsweise Aufgaben im Bereich Beratung und Schulung wahrzunehmen. Außerdem haben Sie die notwendigen Kenntnisse für die Konzeptionierung und Begutachtung von Sicherheitssystemen.

Behörden wie die Polizei, aber auch die Berufsfeuerwehren, Fachbehörden und Versicherungen sind auf derartige Expertisen angewiesen, was Ihnen weitreichende Chancen für die eigene Karriere ermöglicht.

Innerhalb der Sicherheitsbranche ist der Bachelor Security & Safety-Engineering (Sicherheitstechnik) die zweithöchste erreichbare Qualifikation, der Master Rescue Engineering/Security & Safety-Engineering dagegen die höchste. Auch ein Studium der Sozial- und Politikwissenschaften enthält im wesentlichen Kern den ebenso analog auf andere Fachbereiche anwendbaren Inhalt. Insbesondere gilt dies für die Bereiche Recht, Gefahrenabwehr, Betriebswirtschaft, Risikoanalyse und Risikomanagement. Gleiches gilt ebenso für ein Studium Sicherheitsmanagement.

Mit einem akademischen Abschluss winkt neben einer erfolgreichen Karriere außerdem ein attraktives Gehalt. Je nach Position, Einsatzgebiet und Personalverantwortung kann das Brutto-Jahresgehalt bis zu 70.000 Euro betragen, dennoch kann der Verdienst in Einzelfällen auch deutlich höher ausfallen.

Voraussetzungen für das Studium Sicherheitstechnik – beruflich und persönlich

Studium
Neben diesen Eigenschaften sollte man sich auch bewusst sein, dass man viel lernen muss.

Nötig sind…

  • die allgemeine Hochschulreife ODER
  • die Fachhochschulreife ODER
  • mindestens der erfolgreiche Abschluss Fachkraft für Schutz und Sicherheit (oder eine vergleichbare Qualifikation) UND
  • mehrere Jahre einschlägige Berufserfahrung.

Für ein Studium der Sicherheitstechnik sollte man eine schnelle Auffassungsgabe mitbringen und die Fähigkeit besitzen, eigenverantwortlich sowie strukturiert zu handeln. Ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Ehrgeiz und Zuverlässigkeit zählen ebenfalls zu den wesentlichen Charaktereigenschaften.

Was ist der wesentliche Inhalt im Studium Sicherheitstechnik?

Zu den typischen Lehrinhalten zählen insbesondere:

  • die Gefahrenlehre
  • die Sicherheitsmanagement, worüber Sie mit diesem Buch ein gutes Vorwissen erlangen können:
Risikomanagement (Studienwissen kompakt)
20 Bewertungen

 

  • das Brandschutzmanagement
  • das Umweltmanagement, wobei auch hier Vorwissen nützlich sein kann:

 

Außerdem erlernt man die Grundlagen der Zuverlässigkeitstechnik und macht sich mit eingebetteten Systemen der Sicherheitstechnik vertraut.

Praxiserfahrungen vor dem Studium / während des Studiums Sicherheitstechnik

Ein Studium ist in der Regel immer zeitintensiv und ebenso anspruchsvoll. Einschlägige Praxiserfahrung, besonders in der Sicherheitsbranche, hilft nicht nur bei der beruflichen Orientierung, sondern man kann sich durch den erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung – für den Fall des akademischen Scheiterns – auch absichern. Wer keine Zeit verlieren möchte, kann durch weniger zeitintensive Praktika für sich feststellen, ob und welcher Studiengang der richtige ist.

Während des Studiums werden und sollten Sie ebenfalls Praxiserfahrung sammeln um sich im Anschluss bestmöglich einordnen zu können. Idealerweise können Sie durch ein duales Studium Sicherheitstechnik Theorie sowie Praxis optimal kombinieren und so nebenbei für ein solides Einkommen sorgen.

Alles Wichtige kurz und knapp

Studium Sicherheitstechnik Steckbrief

 

Weitere Ratgeber zum Thema “Karriere in der Sicherheitsbranche”

  • Für viele ist der erste Schritt in die Sicherheitsbranche die Sachkundeprüfung nach §34a GewO. Unser Ratgeber versorgt Sie mit Wissen rund um den Nachweis der Sachkunde, die Vorbereitung sowie die Prüfung selbst. Hier geht es zum Ratgeber: Sachkundeprüfung nach §34a GewO – Der Einstieg
  • Vor dem Meister empfiehlt sich eine Ausbildung in der Sicherheitsbranche – beispielsweise als Fachkraft für Schutz und Sicherheit. Diese ist der optimale Einstieg in eine der krisensichersten Berufsgruppen. Unser Ratgeber erklärt Ihnen alles rund um Vorwissen, Vergütung, rechtliche Fakten sowie Inhalte. Über diesen Link kommen Sie zum Karriere-Ratgeber: Die Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit
  • Die Aufstiegsfortbildung zum Meister für Schutz und Sicherheit ermöglicht Ihnen nach der Ausbildung zudem viele weitere Karrierechancen. Erfahren Sie näheres dazu in unserem Ratgeber: Der Meister für Schutz und Sicherheit
  • Um genauere Einblicke in einen speziellen Studiengang aus dem Bereich der Sicherheitstechnik zu bekommen, haben wir Ihnen das Sicherheitsmanagement genauer vorgestellt. Mehr dazu finden Sie in unserem Karriere-Ratgeber: Studium Sicherheitsmanagement

Weitere Ratgeber folgen außerdem in Kürze!

Newsletter abonnieren

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie regelmäßig aktuelle Security-News per E-Mail. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Anzeige