Startseite » Sicherheitslexikon » Wächterkontrollsystem (WKS)

Wächterkontrollsystem (WKS)

Definition

Ein Wächterkontrollsystem (WKS) bezeichnet ein System zur Erfassung sowie Dokumentation von Daten. Es dient der Nachweisführung von erbrachten Leistungen, insbesondere im Sicherheitsgewerbe.

Funktion

In der Regel ist das Wächterkontrollsystem als App auf einem Handy oder direkt auf dem Dienst-Smartphone installiert. Aber auch ältere Geräte wie der klassische ‘Deister’, von dem das WKS seinen umgangssprachlichen Namen erbte, sind noch vereinzelt im Einsatz. Der mobile Datenleser des Geräts wird vom Sicherheitspersonal an eine Kontrollstelle bzw. Stechstelle (zum Beispiel NFC) gehalten, um somit einen Nachweis über die Anwesenheit zu erbringen. Das Auslesen des Gerätes kann dann offline oder online erfolgen.

Warum ist ein Wächterkontrollsystem sinnvoll?

Durch den Einsatz von WKS haben Sicherheitsunternehmen einerseits die Möglichkeit, die Leistung ihre Mitarbeiter nachzuvollziehen, andererseits dient diese Art der Nachweisführung dem Kunden als Beleg dafür, dass das angeforderte Sicherheitspersonal auch, wie im Auftrag vorgesehen, vor Ort war. So erhält der Kunde beispielsweise ein Daten-Protokoll aus dem unter anderem hervorgeht, wo sich ein Wachmann zu einer bestimmten Uhrzeit aufgehalten hat.

Der Unterschied zu Stempeluhren

Im Gegensatz zur Stempeluhr wird nicht lediglich die lokale (Dienst- bzw. Arbeits-)Zeit der Mitarbeiter erfasst, vielmehr dient ein WKS der Dokumentation von Vorkommnissen und Leistungen eines mobilen Mitarbeiters bei mehreren Kunden.

Einsatzgebiete

Primär wird das Wächterkontrollsystem von Revierfahrern aber auch im Wachdienst beim Objektschutz und Werkschutz eingesetzt, insbesondere bei der Frequentierung sicherheitsrelevanter Orte durch Streifengänge.

Besonderheiten beim Datenschutz

Nur in Notfällen beziehungsweise bei Verdacht einer Straftat oder bei nicht erbrachter Leistung dürfen die mit dem Wächterkontrollsystem erhobenen Daten mit personenbezogenen Daten in Verbindung gebracht werden. Die Weitergabe an Dritte, wie beispielsweise dem Kunden eines Sicherheitsunternehmens, ist untersagt.

Vorteile und Nachteile

Wächterkontrollsysteme eignen sich, um den Kunden sowie Versicherungen einen Nachweis über die erbrachte Leistung zu liefern. In der Praxis zeigt sich leider, dass sich Sicherheitsmitarbeiter zu sehr auf Kontrollstellen fokussieren und andere sicherheitsrelevante Informationen daher unbemerkt bleiben können.

Ein qualitativ hochwertiges Wächterkontrollsystem können Sie außer im Fachhandel ebenfalls auf Amazon erwerben. Amazon empfiehlt Ihnen diese Varianten:

Newsletter abonnieren

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie regelmäßig aktuelle Security-News per E-Mail. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Anzeige