Startseite » Sicherheitslexikon » Ortungsgerät (GPS)

Ortungsgerät (GPS)

Definition

Ortungsgeräte (auch als GPS Tracker bekannt) sind technologische Instrumente und Systeme, die entwickelt wurden, um die genaue Position von Objekten, Personen oder Fahrzeugen in Echtzeit oder nachträglich zu ermitteln. Diese Geräte haben eine breite Palette von Anwendungen in verschiedenen Bereichen und haben in den letzten Jahren aufgrund technologischer Fortschritte erhebliche Aufmerksamkeit erlangt. Abzugrenzen sind hier die Ortungsgeräte für Wände, die dabei helfen, Stromkabel, Wasserleitungen oder Stahlträger in der Wand aufzuspüren.

GPS-Ortungsgeräte beugen Diebstählen vor und helfen bei der Nachverfolgung von Straftaten. Die automatischen Sender werden daher zum Schutz von Gegenständen und Sachwerten eingesetzt. Die Verwendung zur Personenortung ist nur den Behörden und meist nur auf richterliche Anordnung erlaubt. Eine der wenigen zulässigen Ausnahmen ist das Signalisieren von Lawinenopfern mit speziellen Geräten.

Der Einsatz von Ortungsgeräten im Sicherheitsdienst

Ortungsmelder
Ortungsgerät (GPS)

Der Sicherheitsdienst setzt die Ortsbestimmung überwiegend bei Gegenständen ein, deren hoher Wert ein großes Diebstahlrisiko mit sich bringt. Häufige Einsatzfälle sind deshalb die Ausrüstung von Fahrzeugen oder von Seecontainern. Verlassen sie ihren vorbestimmten Platz oder bewegen sich in ungeplante Richtungen, kann die Sicherheitszentrale sie elektronisch orten. Damit sind gute Voraussetzungen dafür gegeben, dass die Verluste ihren Weg zurück zu den rechtmäßigen Eigentümern finden. Das gilt auch bei Schadensfällen. Fehlgeleitete Verladung oder der Sturz vom Schiff ins Meer sind Beispiele dafür. Abschreckende Wirkung haben Objektmelder, wenn ihr Einsatz deutlich erkennbar ist und so ein hohes Tatrisiko signalisiert wird.

GPS Ortungsgeräte Produktbeispiele

Bestseller Nr. 1
SALIND GPS-Tracker Auto, Motorrad, Fahrzeuge und LKW´s mit Magnet, etwa 40 Tage Akkulaufzeit (bis zu 90 Tage im Standby Modus)
  • RUNDUM SORGLOS – Es handelt sich bei diesem Ortungsgerät um ein Komplettset! Aufgrund der bereits integrierten SIM-Karte müssen Sie für die Inbetriebnahme nichts weiter besorgen – einfach Online registrieren und fertig
Bestseller Nr. 2
TKMARS Mini GPS Tracker Ohne ABO GPS Tracker Klein für Auto, Kinder, Koffer,1500mah
45 Bewertungen
TKMARS Mini GPS Tracker Ohne ABO GPS Tracker Klein für Auto, Kinder, Koffer,1500mah
  • 🚗【Echtzeit-Tracking】: Sie können die gps tracker-Position verfolgen, während Sie sich in der App befinden. Es dauert mindestens 5 Sekunden, um die Position zu aktualisieren (SMS erforderlich) und 10 Sekunden, um die Position in der App zu aktualisieren.
Bestseller Nr. 3
tagplus® Premium GPS Tracker Fahrrad Aufkleber [2 STK.] mit bombenfester Klebekraft für maximalen Diebstahlschutz inkl. Anleitung I Aufkleber Fahrrad wetterbeständig & klimaneutral Made in Germany
  • ✔️ 100% DIEBSTAHLSCHUTZ - Sichere dein Fahrrad neben einem GPS Tracker präventiv mit unserem GPS Fahrrad Aufkleber mit extrem starker Haftung - Inkl. Anleitung für sicheres Gelingen.

 

Für Sicherheitsdienste sind Ortungsgeräte ein wichtiges elektronisches Hilfsmittel. Die früher auch Peilsender genannten Geräte erlauben weltweite Ortung, wenn sie sich per Satelliten-Navigation aufspüren lassen. Es gibt jedoch auch lokal begrenzte Anwendungen. So unterstützen Ortungssysteme die Warendisposition oder die Ein- und Auslasskontrolle. Dort wird aber nicht kontinuierlich ein Standort bestimmt. Ein Signal des Ortungsmelders wird in diesen Fällen erst beim Passieren eines Werkstores oder am Ladeneingang ausgelöst. Hier setzt der Ausrüster keine aktiven Sender ein, sondern auslesbare Chips.

Anwendungen von GPS Ortungsgeräten

  1. GPS (Global Positioning System): Das GPS ist eines der bekanntesten Ortungssysteme und verwendet ein Netzwerk von Satelliten, um die genaue Position eines GPS-Empfängers auf der Erde zu bestimmen. Es wird in Navigationsgeräten, Smartphones, Fahrzeugen und für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern und Geocaching verwendet.
  2. Flugzeug- und Schiffsverfolgung: Ortungsgeräte werden in der Luft- und Seefahrt verwendet, um die genaue Position von Flugzeugen und Schiffen zu verfolgen. Dies ist entscheidend für die Sicherheit und die Effizienz des Verkehrs.
  3. Fahrzeugortung und Flottenmanagement: Unternehmen nutzen GPS-Ortungsgeräte, um ihre Fahrzeugflotten zu verfolgen und zu verwalten. Dies verbessert die Routenplanung, reduziert Betriebskosten und erhöht die Sicherheit der Fahrer.
  4. Diebstahlschutz und Fahrzeugrückverfolgung: Ortungsgeräte werden oft in Fahrzeugen installiert, um sie im Falle eines Diebstahls zu verfolgen und wiederzufinden. Dies kann dazu beitragen, gestohlene Fahrzeuge wiederherzustellen und Kriminalität zu bekämpfen.
  5. Rettungsdienste und Notfallortung: GPS-Ortungsgeräte sind entscheidend für die schnelle Ortung von Personen in Notfällen, sei es bei Bergrettungseinsätzen oder der Suche nach vermissten Personen.
  6. Wearables und persönliche Ortung: Im Bereich der Wearables gibt es GPS-fähige Geräte, die dazu beitragen, die Gesundheit und Sicherheit von Menschen zu überwachen. Dies kann die Überwachung von Kindern, älteren Menschen oder Menschen mit besonderen Bedürfnissen umfassen.
  7. Asset-Tracking: Unternehmen können Ortungsgeräte verwenden, um wertvolle Vermögenswerte wie Maschinen, Container oder Produkte zu verfolgen und zu schützen.
  8. Tierortung: Ortungsgeräte werden in der Tierweltforschung und im Naturschutz verwendet, um die Bewegung und das Verhalten von Tieren zu verfolgen und zu studieren.
  9. Geodatenanalyse und Kartierung: Ortungsdaten sind eine wertvolle Quelle für geografische Informationen und werden in Kartierung und geografischer Analyse verwendet.

Wichtige Aspekte für GPS Ortungsgeräte

  • Datenschutz und Ethik: Die Verwendung von Ortungsgeräten wirft Datenschutz- und Ethikfragen auf, insbesondere wenn es um die Überwachung von Menschen geht. Es ist essentiell, den Schutz der Privatsphäre und die Einhaltung der geltenden Datenschutzgesetze sicherzustellen. Die Sicherheit von Ortungsdaten ist von größter Bedeutung. Der Schutz vor unbefugtem Zugriff oder Missbrauch von Ortungsinformationen ist ein wesentlicher Aspekt, der berücksichtigt werden muss.
  • Genauigkeit und Zuverlässigkeit: Die Genauigkeit der Ortung ist entscheidend, insbesondere in kritischen Anwendungen wie Luftfahrt, Navigation und Rettungsdiensten. Ortungsgeräte müssen zuverlässig und präzise arbeiten.
  • Energieeffizienz: Die Lebensdauer der Batterie oder Energiequelle von Ortungsgeräten ist von Bedeutung, insbesondere bei tragbaren Geräten oder solchen, die in abgelegenen Gebieten eingesetzt werden. Energieeffiziente Technologien und Schlafmodi sind hier wichtig.
  • Konnektivität: Ortungsgeräte benötigen oft Konnektivität, um Daten zu übertragen. Dies kann durch Mobilfunknetze, Satellitenkommunikation oder drahtlose Verbindungen wie Bluetooth oder LoRaWAN erfolgen.
  • Integration und Skalierbarkeit: Ortungsgeräte müssen oft in bestehende Systeme integriert werden. Die Skalierbarkeit, d.h. die Fähigkeit, eine große Anzahl von Geräten effektiv zu verwalten, ist ebenfalls wichtig.
  • Gesetzliche Vorschriften und Compliance: Ortungsgeräte und -anwendungen müssen in Übereinstimmung mit den jeweiligen gesetzlichen Vorschriften und Regularien betrieben werden. Dies umfasst auch die Einhaltung von Datenschutzgesetzen und -vorschriften.
  • Kosten und Budgetierung: Die Kosten für Ortungsgeräte und -dienste variieren je nach Anwendungsbereich und gewünschter Genauigkeit.
  • Notfallbereitschaft: In einigen Anwendungen, wie der Notfallortung, ist eine schnelle Reaktion auf Notsituationen entscheidend. Die Fähigkeit, in Echtzeit auf Ortungsinformationen zuzugreifen und zu reagieren, ist hier von großer Bedeutung. Weiter zu Notfallmanagement.
  • Benutzerfreundlichkeit: Die Benutzerfreundlichkeit von Ortungsgeräten und zugehörigen Anwendungen ist wichtig, um sicherzustellen, dass Nutzer die Geräte effektiv nutzen können.
  • Umweltauswirkungen: Bei der Entwicklung von Ortungsgeräten und -systemen sollten auch die Umweltauswirkungen berücksichtigt werden, insbesondere in Bezug auf Energieverbrauch und Entsorgung von Geräten am Ende ihrer Lebensdauer.

Ortungsgeräte bieten enorme Vorteile in Bezug auf Sicherheit, Effizienz und Bequemlichkeit, erfordern jedoch auch eine verantwortungsvolle Nutzung und die Berücksichtigung ethischer und rechtlicher Fragen.

Ortung von Mobiltelefonen

Neben speziellen Ortungsmeldern erlauben auch Mobiltelefone eine genaue Positionsbestimmung über die weltweiten GPS-Satelliten. Diese ist legal, wenn der Besitzer die Ortungsfunktion ausdrücklich freigibt. Bei einem Verlust lässt sich der aktuelle Standort identifizieren, sofern die Akkuladung nicht erschöpft ist. Hier haben die Sicherheitsdienste auch im umgekehrten Fall Aufgaben: Allzu sorgloser Umgang mit der Standortfreigabe kann dazu führen, dass Aufenthalt oder Bewegungsprofile von Dritten ausgespäht werden. Dann gilt es, den Gerätebesitzer durch sachgerechte Programmierung vor ungewolltem Orten zu schützen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bild von vectorjuice – de.freepik.com