News

Sicherheitsmitarbeiter mit islamistischen Kontakten beim Fortuna Spiel im Einsatz

stadion_fortuna_duesseldorf

In letzter Zeit hat sich bei vielen deutschen Fußball-Vereinen viel getan rund um das Thema Sicherheit. Der 2010 verabschiedete Zehn-Punkte-Plan war davon nur der Anfang. 2012 wurde sogar die Überprüfung der “Qualifizierung und Zertifizierung von Ordnungsdiensten” beschlossen. In Zeiten, in denen leider alle paar Wochen neue Terroranschläge in der Welt statt finden,  gab es bei mindestens einer Überprüfung, angelehnt an einen aktuellen Fall, wahrscheinlich Lücken.

Facebook-Posts werfen Fragen auf

So hat ein Sicherheitsmitarbeiter der Fortuna laut Recherche der “Express” enge Kontakte zur Islamisten-Szene. Die Nähe zu vielen Inhaftierten und die Arbeit für einen bekannten Islamisten-Verteidiger werfen Fragen über die Qualität der Überprüfung auf. Denn erst Facebook-Posts des Mitarbeiters machten auf diese Verbindungen aufmerksam.
Der betroffene Sicherheitsdienst Klüh Security, reagierte nach Bekanntwerden der Vorwürfe sehr schnell und sperrte den Betroffenen, laut Unternehmensleitung, von weiteren Einsätzen aus.

Interessant hierbei ist, dass ein Subunternehmen für die Arbeit des mutmaßlichen Islamisten verantwortlich war, das nur im Auftrag von Klüh operierte. Dem Subunternehmen fiel offenbar bei der detaillierten Überprüfung des Mitarbeiters, falls diese überhaupt erfolgte, kein Misstand auf.
Die Überprüfung der Sicherheitsmitarbeiter an sich ist, oberflächlich gesehen,  genau festgeschrieben:

  • Es muss ein amtliches Führungszeugnis, in dem die Vorstrafen aufgelistet sind, vorgelegt werden.
  • Der / die neue Mitarbeiter/in werden der Ordnungsbehörde gemeldet, diese kann im Zweifel ein Veto einlegen und den Einsatz des betroffenen Mitarbeiters untersagen.

Das war es! Wenn der betroffene Mitarbeiter bisher nicht negativ aufgefallen sein sollte, erfolgen bei dieser “Überprüfung” natürlich auch keine Informationen, die einer Beschäftigung widersprechen. Der Mitarbeiter kann also seitens des Unternehmens sofort problemlos eingesetzt werden.

Optionen werden nur selten voll ausgeschöpft

Theoretisch stehen den Sicherheitsunternehmen noch weitere Optionen, wie

  • eine interne Überprüfung nach einer EU-Liste oder 
  • bei kritischen Einsätzen sogar ein Einschalten des Verfassungsschutzes

zur Verfügung. Diese werden aber so gut wie nie in Anspruch genommen, da das den Einstellungsprozess entsprechend verlangsamt und viel aufwendiger ist, als die Routine-Überprüfung. Für einfachere Tätigkeiten mit geringen Stundenlöhnen, bei denen solche Überprüfungen nicht vorgeschrieben sind, ist das für die Sicherheitsdienste einfach nicht rentabel.

Hier ist wahrscheinlich auch das Problem zu sehen: Verlangte der Auftraggeber die Überprüfung oder hätte diese der Sicherheitsdienstleister von sich aus durchführen müssen?
Bei der Beschäftigung von mehreren hundert Mitarbeitern ist eine freiwillige, erweiterte Überprüfung seitens des Unternehmens illusorisch. Auch ein Überprüfen der privaten Facebookeinträge aller Mitarbeiter ist für ein Unternehmen schwer zu bewältigen. Über die Kontakte zu linker, rechter oder islamistischer Szene, kann das Sicherheitsunternehmen nur indirekt schließen. Hier muss sich der Auftraggeber des Risikos und der Verantwortung der Sicherheitsmitarbeiter bewusst sein und eine erweiterte Überprüfung von allen, nicht von einzelnen privaten Sicherheitsunternehmen fordern.

Klüh Security ist lokale Größe in Düsseldorf

Die Heimspiele der Fortuna Düsseldorf beschäftigen im Schnitt 800 Sicherheitskräfte, die sowohl von Klüh, CCS-Security und vereinseigenen Ordnungskräften gestellt werden. Laut Vereinsangaben sind alle Mitarbeiter nach allen gesetzlichen und verbandlichen Richtlinien geprüft. Das Vertrauen der Fortuna in den Sicherheitsdienst Klüh ist aber, laut dem Verein, weiterhin ungebrochen. Neben dem Stadion ist Klüh auch mit der Sicherheit am Düsseldorfer Flughafen, der Rheinbahn und dem ISS-Dome betraut. Ob dieser Zwischenfall nur ein Einzelfall war, bleibt abzusehen. Denn nur eine genaue Überprüfung aller Mitarbeiter gewährleistet hohe Qualitätsstandards und einen einwandfreien Sicherheitsservice.


Fotos:

  • pixabay | Fotograf: shouplade

Quellen:

Kommentar hinterlassen

Klicke hier um zu kommentieren

Newsletter abbonieren