Startseite » Sicherheit in Düsseldorf

Sicherheit in Düsseldorf

 

Düsseldorf verfügt über knapp 600.000 Einwohner. Sie wird daher an Rang sieben der bevölkerungsreichsten Städte Deutschlands geführt. Die Großstadt liegt am wasserreichsten Fluss, der in die Nordsee mündet: am Rhein. Das Bundesland Nordrhein-Westfalen führt von Düsseldorf aus seine Regierungsgeschäfte. Sie ist gleichzeitig Landeshauptstadt.
Die Arbeitslosenquote liegt bei knapp unter 9 %. Damit befindet sie sich leicht über dem NRW-Durchschnitt. In der am Rhein gelegenen Stadt sind die Branchen Telekommunikation, Mode, Werbung und Unternehmensberatung besonders von Bedeutung. Mehrere international ausgerichtete Unternehmen unterhalten einen Sitz in Düsseldorf: Nikon, Vodafone, Henkel, Metro, E-Plus, Rheinmetall, Tata Steel, L’Oréal, Air Liquide, ERGO und andere. Ferner ist die öffentliche Hand großer Arbeitgeber. Über den politischen Staus als Stadt und Landeshauptstadt hinaus bestehen viele Beschäftigungsverhältnisse durch die Hochschulen. Hierzu zählen die Heinrich-Heine-Universität und die Fachhochschule Düsseldorf. Beide ziehen jedes Jahr tausende junger Menschen aus der Umgebung oder dem In- und Ausland an.

 

Zur Sicherheitslage in Düsseldorf

Düsseldorf verzeichnet jährlich durchschnittlich 85T erfasste Fälle von Kriminalität. Den Ermittlungsbehörden gelangen in ca. 50% Prozent der Straftaten Ermittlungserfolge. Dies geht aus der „Polizeilichen Kriminalstatistik“ der letzten Jahre hervor. Besonders hohe Ermittlungserfolge traten bei Totschlag beziehungsweise Mord, Vergewaltigung, schwerer Körperverletzung und Betrug zutage.

Die Düsseldorfer Sicherheitsbranche

An aller erster Stelle besteht die Düsseldorfer Sicherheitsbranche aus den Repräsentanten der öffentlichen Gewalt. Sie sind mit geradezu hoheitlichen Kompetenzen versehen. Ihre Bedeutung nimmt wie in ganz Deutschland stetig zu. Zum Kreis der Vertreter zählen unter anderem:

  • Polizei
  • Feuerwehr
  • Ordnungs – und Servicedienst (OSD)
  • Rettungsdienste

Da obige Institutionen nicht den vielfältigen Anforderungen von Unternehmern und Bürgern nachkommen können, besteht eine Notwendigkeit private Sicherheitsanbieter einzubeziehen. Sie vollziehen Unterstützungs- oder Ergänzungsaufgaben. Bei Veranstaltungen und Feiern kontrollieren sie beispielsweise Besucher. Auf Werksgeländen laufen sie regelmäßig Streife.
Weil in den vergangenen Jahren eine kontinuierlich hohe Zahl an Wohnungseinbrüchen zu verzeichnen war, erhalten Präventivmaßnahmen immer mehr Bedeutung. Vertreter der Sicherheitsbranche suchen dafür Wohnungseigentümer und -mieter auf und weisen auf Sicherheitsmängel hin. Aufgrund dessen werden Verbesserungen vereinbart und technisches Equipment zur Verfügung gestellt. Wollen auch Sie Ihre Wohnung einbruchsicher machen? Dann hilft Ihnen ein Sicherheitsdienst aus Düsseldorf mit Sicherheit weiter!

 

Hier finden Sie eine Liste der Sicherheitsdienste in Düsseldorf

Düsseldorf Panorama

Panorama über Düsseldorf: Philmo1 – Wikipedia

Düsseldorf auf Google Maps