Startseite » Ratgeber Sicherheitsbekleidung » Oberbekleidung für den Sicherheitsdienst – in jeder Situation die richtige Wahl

Oberbekleidung für den Sicherheitsdienst – in jeder Situation die richtige Wahl

 

Oberbekleidung

Egal, ob Sie im Sommer oder im Winter Ihren Dienst verrichten, die richtige Oberbekleidung ist von enormer Wichtigkeit. Je nach Auftrag und Wetterlage haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Materialien wie Baumwolle, Mischgewebe oder Synthetik. Während Sie im Winter den zusätzlichen Schutz einer Jacke genießen können, ist in den wärmeren Monaten ein Oberteil oft das einzige Kleidungsstück, das Sie am Oberkörper tragen. Dementsprechend sollte es nicht nur funktionell sein und optimalen Schutz bieten, es muss in vielen Fällen auch optischen Anforderungen genügen. Viele Auftraggeber wünschen sich einen dem Anlass entsprechenden Dress Code für ihr Sicherheitspersonal. Um diesem zu entsprechen, gibt es Securitybekleidung in den verschiedensten Varianten.

 

Hemd

Klassisch, zeitlos und elegant: Ein Security Hemd (bzw. eine Security Bluse für Damen) eignet sich besonders für formelle Anlässe.
Die Hemden sind in verschiedensten Farben erhätlich, wobei sich im Securitybereich dezentes Schwarz oder Weiß empfiehlt. Außerdem kann zwischen Ausführungen mit langen oder kurzen Ärmeln gewählt werden, sodass Sie bei jeder Temperatur passend gekleidet sind.
Neben dem klassischen “Security”-Schriftzug kann ein Hemd auch mit dem Firmenlogo des Securityunternehmens sowie dem Namen des Mitarbeiters bestickt werden, um für den Veranstalter und die Gäste leicht erkennbar zu sein.
Bei der Auswahl eines passenden Hemdes sollte darauf geachtet werden, dass es gut sitzt und genug Bewegungsfreiheit lässt. Im Idealfall verfügt es sogar über eine Dehnungsfalte, die die Beweglichkeit zusätzlich verbessert. Das Hemd sollte aus einem Material bestehen, dass angenehm zu tragen und pflegeleicht ist. Hier empfiehlt sich ein Mischgewebe aus Baumwolle und Polyester.

 

T-Shirts und Polohemden

security-sicherheitsgewerbe-gesetze
© RyanMcGuire / pixabay

Ganz und gar nicht formell, sondern eher sportlich und leger ist das T-Shirt. Besonders als Unterbekleidung, aber auch bei Außeneinsätzen wie zum Beispiel Konzerten sind Shirts für viele Security-Dienstleistende die Kleidung der Wahl. Sie sind in fast allen erdenklichen Farben sowohl mit kurzen als auch langen Ärmeln erhältlich.
Besonders vorteilhaft sind vor allem die pflegeleichten Materialien und der günstige Anschaffungspreis, sowie die Möglichkeit, die Shirts leicht mit Name oder Logo bedrucken zu können.

Eine etwas formellere Alternative bietet das Poloshirt, das optisch zwischen T-Shirt und Hemd liegt. Es wirkt allgemein eleganter als ein T-Shirt, ist aber, besonders an heißen Tagen, angenehmer zu tragen als ein Hemd. Auch das Poloshirt lässt sich natürlich individuell besticken.

 

Unsere Empfehlungen:

AngebotBestseller Nr. 1
Security T-Shirt - beidseitig Bedruckt - für jeden Einsatz geeignet (M)
42 Bewertungen
Bestseller Nr. 1
Under Armour Polohemd, UA1005492B, Beige, XL
80 Bewertungen

 

Pullover und Sweatshirts

Besonders in den kälteren Jahreszeiten bieten sich Security-Pullover und -Sweatshirts an.
Modelle aus Baumwolle oder einem Mischgewebe mit geringem Synthetikanteil sind besonders angenehm zu tragen und atmungsaktiv. Wird Wert auf gute Sichtbarkeit im Dunkeln gelegt, bietet sich ein Pullover mit Reflexstreifen an. Ist der Träger im Dienst außerdem großen Belastungen ausgesetzt, kann ein Modell mit verstärkten Ellenbogen- und Schulterpartien sinnvoll sein.
Entsprechende Security-Pullover werden auch unter dem Namen Einsatzpullover angeboten.